Zum Hauptinhalt springen

Richterswils Tennisfreunde erhalten einen siebten Trainingsplatz

Der Tennisclub Burgmoos ist der Platznot müde. Bis in zwei Jahren soll ein siebter Tennisplatz beim angrenzenden Sportplatz Hirzenfeld entstehen. Der Gemeinderat hat einer Kostenbeteiligung von rund 148'000 Franken zugestimmt.

Jenseits des Restaurants Burgmoos plant der gleichnamige Tennisclub seinen siebten Trainingsplatz. Die übrigen Plätze werden saniert.
Jenseits des Restaurants Burgmoos plant der gleichnamige Tennisclub seinen siebten Trainingsplatz. Die übrigen Plätze werden saniert.
Patrick Gutenberg

Seit Jahren klagen Richterswils Sportvereine über zu wenig Platz. Mindestens ebenso lange wird bereits über eine Lösung für den Platzmangel diskutiert. Dennoch kommt das Gemeindesportanlagenkonzept (Gesak), mit dem mehr Kapazität für Sportvereine geschaffen werden sollte, nur schleppend voran.

Beim Tennisclub Burgmoos (TCB) ist man das Warten leid, und geht auf eigene Faust gegen das Platzproblem vor. So plant der Verein einen siebten Trainingsplatz beim Sportplatz Hirzenfeld. Wie Frank Purmann, Präsident des TCB, erklärt, habe der Club mit über 500 Mitgliedern bereits jetzt eine überdurchschnittlich hohe Platzbelegung. «Also haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, unsere Kapazitäten selbständig möglichst zeitnah zu erhöhen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.