Zum Hauptinhalt springen

Richterswiler wollen beim Verkauf des Chüngen mitbestimmen

An der Gemeindeversammlung ging es erwartungsgemäss hoch zu und her: Letzten Endes wurde der offizielle Antrag des Gemeinderates, das Hotel Drei Könige in Eigenregie zu verkaufen, abgelehnt. Stattdessen sprachen sich die Anwesenden für einen Antrag aus, beim Verkauf mitreden zu können.

Die Liegenschaft Drei Könige?an der Chüngengass 2 möchte die Gemeinde für mindestens 2,9 Millionen Franken verkaufen.
Die Liegenschaft Drei Könige?an der Chüngengass 2 möchte die Gemeinde für mindestens 2,9 Millionen Franken verkaufen.
Patrick Gutenberg

Eines war dem Richterswiler Gemeinderat bereits zu Beginn der gestrigen Gemeindeversammlung klar: Das wird kein leichter Gang. Denn der Gemeinderat beantragte der Gemeindeversammlung unter anderem den Verkauf der gemeindeeigenen Liegenschaft Hotel Drei Könige. Dieses Traktandum war denn wohl auch der Hauptgrund, warum 289 Richterswiler Stimmberechtigte in der refomierten Kirche aufmarschierten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.