Zum Hauptinhalt springen

Ein Reiseführer durch Horgens Industriegeschichte

«Klein Lyon» am Zürichsee: Das neue Buch von Beat Frei lässt Horgens Industriegeschichte wieder aufleben.

Das grosszügige Backsteingebäude an der Seestrasse wurde um 1900 von der Wanner AG errichtet. Damals waren eine Werkstatt und eine Eisengiesserei darin untergebracht. Heute befinden sich darin die Seehallen.
Das grosszügige Backsteingebäude an der Seestrasse wurde um 1900 von der Wanner AG errichtet. Damals waren eine Werkstatt und eine Eisengiesserei darin untergebracht. Heute befinden sich darin die Seehallen.
PD/Ortsbildarchiv Horgen

«Wissen Sie, was mit Klein-Lyon, Oetiker Briden, oder mit der Ziegelhütte in Horgen gemeint ist?» Dies fragte Horgens Gemeindepräsident Theo Leuthold (SVP) am Dienstagabend zu Beginn der Vernissage des Buches «Horgner Industriegeschichte» in den Seehallen in die Runde. Er wartete jedoch nicht auf Antworten, sondern stellte gleich klar: Wer die Ausdrücke nicht problemlos erklären könne, dem empfehle er das neue Buch des Historikers Beat Frei. Dieses biete nicht nur eine spannende Reise in die industrielle Vergangenheit, sondern sei auch Ansporn, die Gemeinde neu zu erforschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.