Zum Hauptinhalt springen

Kantonsrat will Transparenz bei der Seeuferweg-Planung

Der Zürcher Regierungsrat hat den Auftrag gefasst, einen Bericht zum Stand des Seeuferwegs zu verfassen. Der Kantonsrat stimmte am Montag einem dringlichen Postulat zu.

Der Seeuferweg-Abschnitt zwischen Richterswil und Wädenswil-Giessen.
Der Seeuferweg-Abschnitt zwischen Richterswil und Wädenswil-Giessen.
Archiv Sabine Rock

Klare Sache im Zürcher Kantonsrat. Mit 122 Ja- zu 48 Nein-Stimmen überwiesen die Parlamentarier am Montag das dringliche Postulat «Vorwärts mit der Zürichseeuferweg-Planung». Sie beauftragen damit die Zürcher Regierung, einen entsprechenden Bericht zu erarbeiten. Nur die SVP sprach sich dagegen aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.