Zum Hauptinhalt springen

Radio zum Mitschauen

Zum 40-Jahr-Jubiläum rückte das Theater Ticino die grusligen Kurzhörspiele von Radio SRF ins Rampenlicht. Vier Schauspieler und drei Musiker setzten eine Sammlung der sogenannten «Schreckmümpfeli» auf der Bühne um.

Isabel Schaerer und ihre Schauspielkollegen lehren die Zuschauer das Gruseln.
Isabel Schaerer und ihre Schauspielkollegen lehren die Zuschauer das Gruseln.
Manuela Matt

«Nachsaison» heisst die makabre Kurzgeschichte, die am 5. November 1975 zum ersten Mal unter dem Motto «Schreckmümpfeli» im Radio übertragen wurde. Auf den Tag genau 40 Jahre später ­begann die Vorpremiere der Jubiläumsgala mit dieser Grusel­geschichte.

Vier Schauspieler und drei Musiker gaben auf der Bühne des Theaters Ticino mit viel Humor und Ironie eine Vorstellung der mit den Themen Neid, Hass, Gier und Rache durchzogenen Kurzkrimis zum Besten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.