Zum Hauptinhalt springen

Preise für Wohneigentum am See erreichen neuen Höchststand

Wer heute ein Einfamilienhaus in den Bezirken Horgen oder Meilen kaufen will, muss doppelt so viel dafür bezahlen wie vor 15 Jahren. Das zeigt eine Auswertung der ZKB. Konsequenzen hat dies vor allem für junge Familien.

Wer in Horgen 2003 eine Wohnung gekauft hat, würde heute bei einem Verkauf mehr als das Doppelte dafür erhalten.
Wer in Horgen 2003 eine Wohnung gekauft hat, würde heute bei einem Verkauf mehr als das Doppelte dafür erhalten.
Patrick Gutenberg

Wer sich ein Eigenheim am Zürichsee wünscht, muss zur Erfüllung seines Traumes tief in die Tasche greifen. Dass die Preise für Einfamilienhäuser in den Bezirken Horgen und Meilen vergleichsweise sehr hoch sind, ist bekannt.

Die neueste Auswertung der Zürcher Kantonalbank, welche einen Grossteil des Wohneigentums in der Region finanziert und unter anderem über die Daten von Homegate verfügt, zeigt nun auf, wie rasant die Preise in den letzten Jahren nach oben geschossen sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.