Zum Hauptinhalt springen

Pianisten sorgen für Misstöne

An den Kirchenorgeln sitzen immer weniger professionell ausgebildete Organisten – stattdessen Pianisten. Das hat auf die Qualität der Kirchenmusik einen Einfluss.

Ob ein Organist oder ein Pianist die Orgel spielt, scheint man zu hören.
Ob ein Organist oder ein Pianist die Orgel spielt, scheint man zu hören.
Sabine Rock, Archiv

Der reformierten und der katholischen Kirche gehen die Organisten aus: Denn immer weniger studieren Kirchenmusik an der Hochschule. Nach Angaben von Beat Schäfer, Leiter Bereich Kirchenmusik an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), waren vor 30 Jahren noch rund 30 Organisten jährlich am Konservatorium eingeschrieben – aktuell besuchen nur zwei Studenten einen Master-Studiengang an der ZHdK.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.