Zum Hauptinhalt springen

Pendler müssen weiterhin mit verkürzten S-Bahnen auskommen

Seit letztem Herbst verkehren einige S-Bahn-Züge am linken Seeufer mit weniger Wagen. Im Falle der S8 und der S24 dürfte dies noch bis im Juni so bleiben.

Anders als die S8 und S24 verkehrt die S2 seit Dezember wieder in voller Länge.
Anders als die S8 und S24 verkehrt die S2 seit Dezember wieder in voller Länge.
Archiv Sabine Rock

Es war eine schlechte Nachricht für die Pendler vom linken Seeufer: Im Oktober machten die SBB bekannt, dass manche Züge der S8, S24 und S2 während der Hauptverkehrszeiten vorübergehend nur noch verkürzt unterwegs sind.

Weniger Wagen, mehr Gedränge: Ein Ärgernis, fanden auch die beiden SVP-Kantonsratsmitglieder Marcel Suter (Thalwil) und Christina Zurfluh Fraefel (Wädenswil). In einer Anfrage an den Zürcher Regierungsrat sprachen sie gar von «indischen» Platzverhältnissen. Sie verlangten vom Regierungsrat darum Auskunft zur Situation der S-Bahnen, die durch den Bezirk Horgen verkehren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.