Zum Hauptinhalt springen

Oberriedner Diskussion um Landverkauf – zum zweiten und letzten Mal

Als die Mehrheit der Schweizer nur Augen für Fussball hatte, nahmen in Oberrieden knapp 100 Stimmbürger die Jahresrechnung an und debattierten argumentreich über den Landverkauf unterhalb der Villa Schönfels.

So sollen die Neubauten dereinst aussehen. Sie können nun gebaut werden – die Stimmbürger sprachen sich am Mittwoch für den Landverkauf aus.
So sollen die Neubauten dereinst aussehen. Sie können nun gebaut werden – die Stimmbürger sprachen sich am Mittwoch für den Landverkauf aus.
zvg/Visualisierung

Zeitgleich mit dem Anpfiff für die Schweizer Nati begann in Oberrieden die Gemeindeversammlung. «Wir werden die Fifa nächstes Jahr bitten, mehr Rücksicht zu nehmen», verwies Gemeindepräsident Martin Arnold (SVP) mit einem Augenzwinkern auf das laufende WM-Spiel. In Anbetracht des schönen Sommerabends stattliche 97 Stimmbürger fanden sich in der Multifunktionshalle Langweg ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.