Zum Hauptinhalt springen

Nichts als Ärger mit dem Schiffsfünfliber

ZSZ-Reporter Christian Dietz findet, dass der Schiffszuschlag abgeschafft werden muss. Jetzt erst recht!

Auf dem Wasser kann nichts entgleisen. Falsch, es geht doch. Der Schiffszuschlag für Kursfahrten auf Zürichsee und Limmat beweist es, wenn man die jüngsten Fakten betrachtet. Im Hochsommer brachen die Passagierzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent ein – und das bei Prachtswetter. Und nun schreckt die Entlassungswelle beim Pächter der Bordgastronomie auf.

Auf ruhigen Schienen war der vor neun Monaten eingeführte Schiffsfünfliber ohnehin nie unterwegs. Von Anfang an hagelte es Proteste. Die Gemeinden am See kritisierten den Zuschlag, weil er die Berufs- und Schulpendler zwischen den Ufern benachteiligt. Die Verfechter eines unkomplizierten öffentlichen Verkehrs prangerten an, dass das genial einfache Prinzip des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV) – ein Billett für alle Verkehrsmittel – mit dem Aufpreis verletzt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.