Zum Hauptinhalt springen

Neues Parkierungskonzept auf dem Prüfstand

Das Parlament behandelt an seiner morgigen Sitzung ein neues Parkierungskonzept. Es soll ab nächstem Jahr eingeführt werden und das Gratis-Parkieren einschränken.

Die Stadt Adliswil will mit dem neuen Konzept auswärtigen Dauerparkierern den Kampf ansagen.
Die Stadt Adliswil will mit dem neuen Konzept auswärtigen Dauerparkierern den Kampf ansagen.
Kurt Heuberger

Im Jahr 2005 scheiterte eine Neuregelung der Parkraumbewirtschaftung in Adliswil. Nun, zehn Jahre später, präsentiert der Stadtrat ein neues Parkierungskonzept. Morgen wird der Grosse Gemeinderat darüber befinden. Die Sachkommission hat der Vorlage bereits die ungeteilte Unterstützung zugesichert.

Mit dem neuen Regime will der Adliswiler Stadtrat auswärtigen Dauerparkierern den Kampf ansagen. Diese besetzen vermehrt die kostenlosen Parkfelder in den Wohngebieten, auf denen sie ohne Zeiteinschränkung parkieren dürfen. Pendler stellen dort ihre Autos ab und fahren mit dem Zug nach Zürich. Der Stadtrat will deshalb das kostenlose Parkieren zeitlich einschränken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.