Zum Hauptinhalt springen

«Neue Strategien sind bei der Alterspflege dringend nötig»

Der Horgner Gemeinderat will gemeindeeigene Pflegeheime privatisieren. Hans-Peter Brunner (FDP), Vorsteher Soziales, nimmt Stellung zur Kritik der SP und erklärt, wie die Gemeinde vom Kurswechsel profitieren könnte.

Die Pflegeplätze im Tödiheim sollen nach dem Umbau privat betrieben werden und nicht mehr durch die Gemeinde.
Die Pflegeplätze im Tödiheim sollen nach dem Umbau privat betrieben werden und nicht mehr durch die Gemeinde.
Archiv / Sabine Rock

Noch im Juli hiess es, es sei nichts entschieden — wie lautet der aktuelle Stand; sollen alle Pflegeheime in Horgen privatisiert werden?Hans-Peter Brunner: Der Gemeinderat möchte die Alterspflege auslagern — aber nicht um jeden Preis. Das Ziel ist gesetzt, die Verhandlungen sind aber noch zu führen. Erst nach den Verhandlungen wird entschieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.