Zürichsee-Schiffahrtsgesellschaft

Neue Limmatboote fahren elektrisch

Die ZSG lässt drei Limmatboote bauen. Sie werden grösser, geräuschlos und klimatisiert sein.

Die neuen Limmatboote sollen ihre typische Silhouette behalten, darunter jedoch wird alles anders.

Die neuen Limmatboote sollen ihre typische Silhouette behalten, darunter jedoch wird alles anders. Bild: Visualisierung: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit 30 Jahren sind Regula, Felix und Turicum nicht nur zu alt um modernisiert werden zu können. Die drei Limmatboote der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) weisen auch strukturelle Schwächen auf und es gibt kaum noch Ersatzteile. Im Sommer wird es in den «fahrenden Glashäusern» so heiss, dass der Betrieb eingestellt werden muss. Sie sind nicht behindertengerecht und in der Spitzensaison reicht das Platzangebot nicht aus.

Deshalb bestellt die ZSG drei neue Limmatboote. Die Vorgaben stehen fest: Rollstuhlgängiger Einstieg, mindestens 60 statt wie bisher nur 50 Sitze, ganzjährig klimatisiert, im Betrieb kostengünstiger und nachhaltiger dank Elektromotoren. Das helfe, den CO2-Ausstoss der ZSG um über 100 Tonnen pro Jahr zu senken. Ausserdem erhöhe der geräuschlose Antrieb den Komfort im Inneren und reduziere die Geräusche nach aussen.

«Typisch Limmatboot»

Die ZSG hat sich bereits auf dem Markt umgesehen. Allerdings braucht es für die Boote ein spezifisches Konzept, weil die Anforderungen auf der Limmat wegen der starken Strömung und der engen Durchfahrten anspruchsvoller seien als etwa bei Flussbooten in Holland. Das spiele bei der Planung von Länge, Höhe und Rumpfform eine entscheidende Rolle, hiess es an der Medienorientierung am Dienstagmorgen in Wollishofen. Das Erscheinungsbild der neuen Schiffe soll aber weiterhin «typisch Limmatboot» sein, wie ZSG-Direktor Roman Knecht sagte. Darum werde ein Zürcher Designer engagiert.

So soll das Limmatboot dereinst von innen aussehen. Grafik: PD

Ziel ist, dass die Batterien einen ganzen Betriebstag durchhalten und nur in der Nacht geladen werden müssen. Vorläufig noch eine Vision ist, dass der Strombedarf für die Elektroboote von einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der ZSG-Werft in Wollishofen gedeckt wird. Nach der Ausschreibung im nächsten Jahr sollen die neuen Limmatboote frühestens ab der Saison 2023 im Einsatz stehen

Erstellt: 19.11.2019, 16:26 Uhr

Artikel zum Thema

Neue Rundfahrten auf dem Zürichsee und eine Spielecke für die jüngsten Fahrgäste

Zürichsee-Schiffahrtsgesellschaft Die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft hat über ihre Pläne für die nächste Saison informiert: «Mehr See» verspricht die ZSG – doch das stimmt nicht überall. Mehr...

Verfahren gegen ZSG-Kapitäne eingestellt

Zürichsee Das Statthalteramt des Bezirks Meilen stellt alle Anzeigeverfahren gegen ZSG-Kapitäne wegen unerlaubten Hornens ein. Ob gehornt werden darf, liege allein im Ermessen des Schiffskapitäns. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.