Zum Hauptinhalt springen

Neu gestaltetes Fabrikareal als Tor zum Zentrum

Den Eingang zum Wädenswiler Zentrum bildet die ehemalige Metallwarenfabrik. Deren Gesicht soll sich nun ändern aber ihr Charakter erkennbar bleiben.

Ein neues Quartier mit rund 150 Wohnungen soll anstelle der ehemaligen Metallwarenfabrik entstehen.
Ein neues Quartier mit rund 150 Wohnungen soll anstelle der ehemaligen Metallwarenfabrik entstehen.
Visualisierung / pd

Entlang der Zugerstrasse, kurz vor dem Wädenswiler Zentrum, steht eine lange Fabrikhalle. Ihre Glanzzeiten, als hier der Landi-Stuhl und allerlei nützliche Metallgegenstände produziert wurden, sind vorbei. Längst befinden sich Wohnsiedlungen in der unmittelbaren Umgebung. Höchste Zeit, dass auch die in die Jahre gekommene Fabrikhallen der ehemaligen Metallwarenfabrik (Mewa) in das Stadtquartier integriert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.