Zum Hauptinhalt springen

Nach Fahrerflucht meldet sich der Lenker bei der Polizei

Am Samstagnachmittag hat ein Autolenker in Wädenswil zwei Kinder angefahren und Fahrerflucht begonnen. Der Lenker hat sich inzwischen gestellt, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt.

Zwei Knaben wurden beim Überqueren der Etzelstrasse bei der katholischen Kirche in Wädenswil angefahren.
Zwei Knaben wurden beim Überqueren der Etzelstrasse bei der katholischen Kirche in Wädenswil angefahren.
Manuela Matt

Am Samstagnachmittag kurz vor 14.30 Uhr überquerten in Wädenswil ein 9- und ein 10-jähriger Knabe bei der katholischen Kirche die Etzelstrasse. Dabei wurden sie von einem Auto erfasst und zu Boden geworfen. Beide Kinder wurden dabei mittelschwer verletzt.

Der Automobilist hielt gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Zürich kurz an und fragte einen der Knaben, ob alles in Ordnung sei. Dann stieg der Fahrer wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die beiden Kinder zu kümmern. Die zwei Verletzten wurden durch ihre Eltern, welche durch Spielgefährten der Verunfallten herbeigerufen worden waren, in ein Spital gefahren.

Der Unfallverursacher hat sich auf Grund der Berichterstattung in den Medien zwischenzeitlich bei der Kantonspolizei Zürich gemeldet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch