Zum Hauptinhalt springen

Mutmasslicher Pädophiler zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt

Weil er sich mit einer 13-Jährigen zu sexuellen Handlungen verabredet hatte, ist ein 48-Jähriger zu einer Geldstrafe von 7200 Franken auf Bewährung verurteilt worden. Von weiteren Vorwürfen wurde er entlastet.

Ein Beamter der Kantonspolizei hatte mit dem Angeklagten unter dem Namen «Zuerigirl» per Internet-Chat Kontakt.
Ein Beamter der Kantonspolizei hatte mit dem Angeklagten unter dem Namen «Zuerigirl» per Internet-Chat Kontakt.
Symbolbild / Manuela Matt

Dank einer verdeckten Ermittlung konnte die Stadtpolizei Zürich am 20. Juli 2010 einen mutmasslichen Pädophilen am Bahnhof Wädenswil verhaften. Im Zuge der Ermittlungen fanden die Beamten Hunderte Dateien mit kinderpornografischem Material beim 48-Jährigen aus dem Grossraum Basel (ZSZ vom 18. Juni).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.