Zum Hauptinhalt springen

Mutmasslichem Vergewaltiger droht Haftstrafe und Landesverweis

Ein abgewiesener Asylbewerber aus dem Durchgangszentrum in Adliswil soll im letzten Sommer beim Bahnhof Langnau eine junge Frau vergewaltigt haben. Am Dienstag wird dem Afrikaner der Prozess gemacht.

Am Bahnhof Langnau soll es im August des letzten Jahres zur Vergewaltigung gekommen sein.
Am Bahnhof Langnau soll es im August des letzten Jahres zur Vergewaltigung gekommen sein.
Archiv ZSZ

Der Fall sorgte im letzten Sommer für landesweite Schlagzeilen: In der Nacht vom 16. August stürmte eine junge Frau tränenüberströmt in eine Langnauer Bäckerei und berichtete, dass sie kurz zuvor beim Bahnhof vergewaltigt worden sei. Zwei Tage später verhaftete die Polizei einen damals 25-jährigen Afrikaner. Dabei handelt es sich um einen abgewiesenen Asylbewerber aus dem Durchgangszentrum in Adliswil. Er ist seither in U-Haft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.