Zum Hauptinhalt springen

Mit orientalischen Melodien endete das Musikfestival

Zum Abschluss von «Musig am Zürisee» hat am Sonntag in der reformierten Kirche ein Doppelkonzert stattgefunden. Zum einen brachte das Duo ­Sidare, zum andern die Gruppe Broukar orientalische Musik dar.

Solidaritätskonzert zugunsten der Flüchtline in der reformierten Kirche Horgen: Das syrische Duo Sidare spielte Volksweisen aus dem arabischen Raum.
Solidaritätskonzert zugunsten der Flüchtline in der reformierten Kirche Horgen: Das syrische Duo Sidare spielte Volksweisen aus dem arabischen Raum.
Patrick Gutenberg

Es ist das laute Wehklagen einer Mutter, die ihre Söhne im Krieg verloren hat. Ein tiefes Summen, abgelöst durch das Rufen nach den Kindern – die ganze Verzweiflung einer sinnlosen Hoffnung legt sich in die vibrierende Stimme. Keine Frau ist es indes, die den Schmerzensgesang ertönen lässt. Der Iraker Saad Thamir bringt ihn dar, am Kanun – einer orientalischen Zither –, begleitet vom Syrer Hesen Kanjo. Gemeinsam pflegen sie als Duo Sidare Volksweisen aus dem arabischen Raum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.