Zum Hauptinhalt springen

Mit Krawatte und steifem Hut verteilte er seine ersten Briefe

Georg Widmer geht in Thalwil nach 50 Jahren bei der Post in Pension. Auf dem Land und in der Stadt, als Briefträger und Paketbote, als Vorgesetzter und nah am Kunden hat er einiges erlebt.

Hat in seiner Karriere viele Änderungen erlebt: Georg Widmer, Pöstler in Thalwil.
Hat in seiner Karriere viele Änderungen erlebt: Georg Widmer, Pöstler in Thalwil.

Etwas seltsam kommt er sich schon vor. «Wo geht es zur Post?», fragt er die Passanten. Und das, notabene, gekleidet in Krawatte und steifem Hut – der Uniform der Briefträger. «Das war ziemlich peinlich», sagt er, Georg Widmer, heute und lacht. Mitte der Siebzigerjahre ist es, als er sich in Zürich-Wollishofen verläuft und seinen Arbeitsplatz nicht mehr findet. Eben erst hat er da seine neue Stelle in der noch unbekannten Stadt angetreten. «Man hat mich einfach mit dem Posthandkarren ins nächste Tram gesetzt», erinnert er sich. «Dann musste ich selber schauen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.