Zum Hauptinhalt springen

Mit den Flüchtlingen in den Horgner Untergrund

Vorgestern empfing Horgen 20 neue Flüchtlinge. Nach einer Begrüssung im ­Gebäude der Sozialen Dienste bezogen die jungen Männer ihre Unterkunft in der Zivilschutzanlage Heilibach. Ihre Freude hielt sich in Grenzen.

Der Horgner Gemeinderat Hans-Peter Brunner (FDP) begrüsste 20 junge Männer im Sitzungszimmer des Sozialamts.
Der Horgner Gemeinderat Hans-Peter Brunner (FDP) begrüsste 20 junge Männer im Sitzungszimmer des Sozialamts.
Manuela Matt
Gestern Nachmittag sind 20 Flüchtlinge vom provisorischen Durchgangszentrum Turnerstrasse in Zürich nach Horgen gekommen. Vor dem Sitzungszimmer wurde daher ihr Gepäck zwischengelagert.
Gestern Nachmittag sind 20 Flüchtlinge vom provisorischen Durchgangszentrum Turnerstrasse in Zürich nach Horgen gekommen. Vor dem Sitzungszimmer wurde daher ihr Gepäck zwischengelagert.
Manuela Matt
So sollen die Flüchtlinge ruhig schlafen können.
So sollen die Flüchtlinge ruhig schlafen können.
Manuela Matt
1 / 12

Am späten Nachmittag wird es plötz­lich laut in der Zivilschutzanlage Heilibach. Unter einigen afghanischen Flüchtlingen ist eine Diskussion entbrannt. Einer versucht zu beschwichtigen. Kurz danach erzählt er in gebrochenem Englisch: «Die Enttäuschung über die Unterkunft ist gross. Es hat einige unter uns, die nicht mehr länger in der Schweiz bleiben wollen, sie möchten nach Hause.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.