Horgen

Liebesschwüre zum Himmel schicken

Der Chor 8815 gibt den Liedern unter dem Motto «Mit Lieb bin ich umfangen» vor dem Konzert am kommenden Wochenende den letzten Schliff.

Die Chorgemeinschaft des Frauen- und des Männerchors Horgenberg, ist gerüstet für das bevorstehende Konzert.

Die Chorgemeinschaft des Frauen- und des Männerchors Horgenberg, ist gerüstet für das bevorstehende Konzert. Bild: Viviane Schwizer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Konzentriert übt der Chor eine Passage des wehmütigen «Mailiedes» von Moritz Hauptmann. Dirigentin Regula Neumann gibt Anweisungen, wie es tönen muss, lobt die Singenden und korrigiert, wenn die Artikulation noch nicht ganz stimmt. Textgrundlage des Liedes ist ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe.

Mit Freude singen die Frauen und Männer zuerst einzeln in den verschiedenen Stimmlagen. Dann wird vierstimmig gesungen: Immer besser kommt der Charakter des bewegenden Liedes zum Ausdruck. Die Probenarbeit greift. Der Chor 8815, eine Chorgemeinschaft des Frauen- und des Männerchors Horgenberg, ist gerüstet für das bevorstehende Konzert.

Aus fünf Jahrhunderten

Mit der Liebe in allen Facetten befasst sich der Chor auch in den anderen Liedern des anstehenden Konzertes. Der Fundus ist riesig. In unzähligen Kompositionen werden die himmelhoch Jauchzenden und die zu Tode Betrübten besungen. Das Programm umfasst Chormusik aus fünf Jahrhunderten. Der Titel des Konzertes «Mit Lieb bin ich umfangen» ist einem gleichnamigen Volkslied aus dem 16. Jahrhundert entlehnt. Faszinierend ist auch das Lied «Belle qui tiens ma vie» von Thoinot Arbeau aus der Renaissance. Dieses Stück feiert die höfische Liebe von einem Mann zu seiner Geliebten.

Weiter gelangen Sätze von Johannes Brahms, Max Reger und anderen Komponisten aus der Romantik zur Aufführung. Erstaunen mag auch, wie zeitgenössische Komponisten Volkslieder arrangiert haben. So erklingt etwa das im ganzen deutschsprachigen Raum bekannte Volkslied «Ade zur guten Nacht» aus dem 19. Jahrhundert neu in einer unterhaltenden und anspruchsvollen Version von Michael Jäckel.

Jazz, Pop und vieles mehr

Thomas Bloch Bonhoff wird den Chor am Flügel begleiten. Der sowohl im klassischen wie auch im Pop-, Rock-, Jazz-Bereich versierte Pianist wird zudem mehrere Stücke als Solist vortragen und sein Können unter Beweis stellen.

Neben der klassischen Chorliteratur werden am Konzert auch Highlights aus dem Chanson-, Jazz- und Pop-Repertoire zu hören sein. Konzertbesucher dürfen sich freuen auf «All You Need Is Love» von den Beatles, den Swing «C’est si bon» von Yves Montand und «Hopelessly Devoted to You», bekannt aus dem Film «Grease».

Überraschungen inklusive

Jemand, der sich besonders auf das Konzert freut, ist Rebekka Casillo: Die Präsidentin des Frauenchors Horgenberg singt selber im Chor 8815. Sie lobt die Vielseitigkeit des diesjährigen Programms: «Da die Musikstile in sehr kurzer Zeit wechseln, kommt der Charakter der verschiedenen Lieder besonders zur Geltung», sagt sie.

Die Chorgemeinschaft hofft vorblickend auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer am Konzert, denen mit den Liebesliedern ein kurzweiliger Abend garantiert sein wird.

Samstag, 2. Februar, 20 Uhr, Türöffnung 19.30 Uhr, Reformiertes Kirchgemeindehaus Horgen. Eintritt: 25 Franken, Jugendliche: 10 Franken. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 30.01.2019, 10:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.