Horgen

Laufen, schwingen und rodeln - und das an nur einem Tag

Am Sonntag fand das erste Zürcher Sportfest auf der Schul- und Sportanlage Waldegg statt. Es bot Gelegenheit, verschiedene Sportarten kennenzulernen und selber auszuprobieren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Breitensportanlass für die ganze Familie - das soll das Zürcher Sportfest sein. Der Anlass, der gestern Sonntag zum ersten Mal stattfand und in der Horgner Waldegg ausgetragen wurde, ist vom Sportamt des Kantons Zürich in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Kantonalverband für Sport ins Leben gerufen worden - dies unter dem gemeinsamen Label «Sportkanton Zürich».

Das Sportfest stellt im Grunde eine Erweiterung des traditionellen Zürcher Orientierungslaufs dar. Bis letztes Jahr hatte der Sportkanton Zürich zusammen mit dem Orientierungslaufverband Zürich diesen OL organisiert. «Nach 75 Austragungen haben wir einen Schritt in die Zukunft gemacht und bieten nun nicht nur läuferisch, sondern auch polysportiv Interessierten einiges», sagt OK-Chefin Franziska Bornhauser. Der Zürcher Orientierungslauf wurde in den neuen Anlass integriert.Verschiedene Sportvereine aus Horgen und der Umgebung präsentierten an der ersten Austragung ihre Sportarten, welche von Gross und Klein ausprobiert werden konnten. Besonders beliebt bei Buben war der Posten des Schwingklubs Zürichsee linkes Ufer. Wer wollte und sich traute, konnte selber in den Ring steigen. Schwinger Paul Korrodi freute sich, dass sein Klub am Zürcher Sportfest teilnehmen konnte. «Obwohl Schwingen zurzeit sehr populär ist, ist es immer noch eine Randsportart und wir freuen uns, wenn wir den Nachwuchs auf uns aufmerksam machen können.»

Einen Bob anschieben

Beim Veloclub Horgen konnte man verschiedene Parcours absolvieren. Auf einigen davon waren Hindernisse aufgestellt, die man umfahren oder übersteigen musste. Vor allem bei Kindern war der Posten beliebt. Der Handballclub Horgen forderte Interessierte zum Ballwerfen heraus, während man beim kantonalen Bob-, Skeleton- und Rodelverband Zurich Sliding einen Bob anschieben konnte.

Vielen Besuchern unbekannt war die Sportart Street Racket, eine Sportart, die man immer und überall spielen kann. Dabei zeichnet man einfach das Spielfeld, das den Markierungen eines Pingpong-Tischs ähnelt, auf den Boden - und los gehts.

Die verschiedenen Posten konnte man alleine oder im Team absolvieren. «Unsere Kinder wollen eine Sportart ausüben, wissen aber noch nicht, welche», sagte die Mutter einer Familie, die aus Zürich angereist war. Dieser Anlass sei genau richtig, um verschiedene Sportarten kennenzulernen. «Ich bin überzeugt, dass auch für meine Kinder die richtige Sportart im Angebot ist.»

OL und Streethockey

Im Rahmen des Sportfests fanden auch verschiedene Wettkämpfe statt, darunter wie bereits erwähnt der Zürcher Orientierungslauf. Verantwortlich dafür war der regionale Verein OL Zimmerberg. Rund 500 Mannschaften und etwa 1400 Läuferinnen und Läufer liefen in der Region durch den Wald. Die Frauen, Männer und Kinder aus dem ganzen Kanton starteten in 20 verschiedenen Kategorien. Laut Laufleiter Martin Attinger war der Anlass verglichen mit den vergangenen Jahren gleich gut besucht. Er bezeichnete die Zusammenarbeit mit dem Kanton als sehr angenehm.

Im Weiteren organisierte der Handballclub Horgen für Schulklassen ein Streethandball-Turnier, während die Streethockeyaner Horgenberg Hammers Meisterschaftsspiele austrugen. Am Morgen gewannen die Junioren gegen die Oberwiler und sorgten damit für eine grosse Überraschung, wie Sportchef Matthias Böhm sagte. Auch die Herren aus der ersten Mannschaft, die in der Nationallige B spielen, gewannen ihr Spiel, und zwar klar mit 12:4, ebenfalls gegen Oberwil. Bevor die Hammers zum Spielen kamen, wurde der neue Platz feierlich eingeweiht. Regierungsrat Mario Fehr und der Horgner Gemeinderat Beat Nüesch übernahmen diese Aufgabe.

OK-Chefin Bornhauser freute sich über den gut besuchten Anlass und sprach von einer erfolgreichen Veranstaltung. «Ich finde es toll, wie viele Horgner Vereine mitgemacht haben.» Nächstes Jahr wird das Zürcher Sportfest in Bülach ausgetragen. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 24.09.2017, 18:40 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!