Zum Hauptinhalt springen

Lastwagen bleibt unter Brücke stecken

Die Nidelbadstrasse in Rüschlikon war am Mittwoch während zwei Stunden nur beschränkt befahrbar. Grund: Ein Lastwagen steckte in einer Unterführung fest.

Stecken geblieben: Die Fahrt dieses Lastwagens endete in der Unterführung auf der Nidelbadstrasse in Rüschlikon. Die Bergung dauerte über zwei Stunden.
Stecken geblieben: Die Fahrt dieses Lastwagens endete in der Unterführung auf der Nidelbadstrasse in Rüschlikon. Die Bergung dauerte über zwei Stunden.
Kantonspolizei Zürich

Eine kuriose Form von Verkehrsbehinderung hat die Kantonspolizei Zürich am Mittwochnachmittag in Rüschlikon auf Trab gehalten. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, war ein Lastwagen mit grossem Anhänger um etwa 11 Uhr durch die Bahn-Unterführung auf der Nidelbadstrasse gefahren. Allerdings kam nur das Schleppfahrzeug auf der anderen Seite der Unterführung wieder heraus – der Anhänger blieb stecken. Offenbar hatte der Lenker des Lastwagens die Höhe der Unterführung falsch eingeschätzt.

Buslinie musste umgeleitet werden

«Die Bergung des Anhängers dauerte über zwei Stunden», sagt Marc Besson, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich. Der Anhänger wie auch der Sattelschlepper wurden stark beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Der Verkehr auf der Nidelbadstrasse war aber stark eingeschränkt. Die Buslinie 165, die normalerweise zwischen den Stationen Schlossstrasse, Bodengasse und Bahnhof verkehrt, musste über die Bahnhhofstrasse/Dorfstrasse umgeleitet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch