Zum Hauptinhalt springen

Langnauer kämpfen weiter gegen die Schliessung ihres Bahnschalters

Die Langnauer Parteien sind auf der Suche nach Kantonsräten, die eine Motion zur Schalterschliessung beim Bahnhof einreichen. Die Gemeinde will wissen, was sie eine Beteiligung an einem künftigen Bahnschalter kosten würde.

Pascal Münger
Im Sommer soll der bediente Bahnschalter (Eingang links neben der Sitzbank) beim Bahnhof Langnau-Gattikon geschlossen werden.
Im Sommer soll der bediente Bahnschalter (Eingang links neben der Sitzbank) beim Bahnhof Langnau-Gattikon geschlossen werden.
Michael Trost

Der Zürcher Regierungsrat will keinen bedienten Bahnschalter mehr in Langnau, weil er sich aus wirtschaftlicher Sicht nicht lohnt. Nachdem die Schalterschliessung bereits im letzten Sommer bekannt wurde, hat die Exekutive das Vorhaben soeben in ihrer Antwort auf eine Anfrage von AL-Kantonsrätin Judith Stofer (Zürich) bekräftigt. «Damit geben wir uns nicht zufrieden», sagt Christian Sailer (GLP), Präsident der Interparteilichen Konferenz Langnau (IPK). «Wir haben mit dem Wildnispark Zürich einen grossen Trumpf, der für einen bedienten Schalter beim Bahnhof Langnau-Gattikon spricht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen