Zum Hauptinhalt springen

Ländlermusik in frischem Gewand

«Gläuffig» ist der Bandname jener Formation, die am Festival «Musig am Zürisee» den Konzertreigen auf der Fähre eröffnete. Es ertönte ein meisterhafter Mix aus Volksmusik und Jazz.

In einem speziellen Ambiente – mitten auf der Fähre zwischen Horgen und Meilen – musizierte die Band «Gläuffig».
In einem speziellen Ambiente – mitten auf der Fähre zwischen Horgen und Meilen – musizierte die Band «Gläuffig».
Sabine Rock

Es sei vorweggenommen: Die traditionelle Ländlermusik beherrscht das Innerschweizer Quartett «Gläuffig» aus dem Effeff. Klarinettist Matthias Landtwing, Fränggi Gehrig am Akkordeon, Pianist Lukas Gernet und Pirmin Huber am Kontrabass legten am Dienstagabend auf der Fähre «Meilen» mit «Danke Carlo» los. Komponiert hat das Stück Fritz Dünner, einer der Protagonisten der Schweizer Volksmusik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.