Zum Hauptinhalt springen

Kunst am Bau ist dem Kanton 400'000 Franken wert

Der Kanton will am Bildungszentrum Zürichsee (BZZ) in Horgen 400'000 Franken in Kunst und Kunstvermittlung investieren. Erstmals bezieht die Baudirektion die Schülerschaft in die Erarbeitung des Studienauftrags mit ein.

So soll das Bildungszentrum Zürichsee in Horgen nach Abschluss der Bauarbeiten 2020 aussehen.
So soll das Bildungszentrum Zürichsee in Horgen nach Abschluss der Bauarbeiten 2020 aussehen.
zvg/Visualisierung

Zum ersten Mal nimmt der Kanton im grossen Stil Geld in die Hand, um dieses im Bezirk Horgen in Kunst am Bau zu investieren. Fast 400'000 Franken sollen in die Beschaffung zeitgenössischer Kunstwerke für das Bildungszentrum Zürichsee (BZZ) investiert werden.

«Es ist ein hoher Betrag», sagt Tanja Scartazzini, Leiterin der Fachstelle Kunstsammlung des Zürcher Hochbauamtes. Normalerweise betrage die kantonale Beteiligung für Kunst am Bau nicht mehr als 200'000 Franken. «Weil sich die Höhe des Betrags an den Gesamtkosten des Bauprojekts orientiert, kann es aber auch mehr sein», erklärt sie. Nämlich bis zu 1,5 Prozent der gesamten Bausumme. Das BZZ wird derzeit für knapp 75 Millionen Franken erweitert und saniert. 2020 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.