Zum Hauptinhalt springen

Kühne+Nagel -Aktien unter Druck

Die Aktien des Logistikkonzerns Kühne+Nagel haben am Dienstag nach der Veröffentlichung des Quartalsresultats an Wert eingebüsst.

Die heute Dienstag veröffentlichten Quartalszahlen des Logistikkonzerns Kühne+Nagel enttäuschten die Markterwartungen beim Betriebsergebnis. Ansonsten fielen die Zahlen aber im Rahmen der Erwartungen aus. Der Aktienkurs von Kühne+Nagel tauchte am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr um 3 Prozent. Der Gesamtmarkt gemessen am Swiss Performance Index (SPI) blieb zur gleichen Zeit mit einem Minus von 0,13 Prozent praktisch unverändert.

Der Wertverlust der Aktien wird in der Analystengemeinde mit einer schwachen Volumenentwicklung der Seefracht sowie mit einer tieferen Wachstumserwartung für diese Sparte erklärt. Das Volumen habe sich erstmals seit 2009 rückläufig entwickelt aufgrund der nachlassenden Dynamik auf der Handelsroute von Asien nach Europa.

Auch die Zahlen der Kontraktlogistik werden als Enttäuschung gewertet. Das Geschäft mit der Luftfracht habe sich hingegen besser als erwartet entwickelt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch