Zum Hauptinhalt springen

Kritik an Bretterbadi flammt wieder auf

Stinkende Algen, glitschige Böden: Badegäste kritisieren die Sauberkeit und den baulichen Zustand der Wädenswiler Bretterbadi. Der Stadtrat verweist auf die noch anstehende Renovation.

Bis zur nächsten Badisaison sollen die Garderoben und die Schliessfächer in der Bretterbadi erneuert werden.
Bis zur nächsten Badisaison sollen die Garderoben und die Schliessfächer in der Bretterbadi erneuert werden.
Moritz Hager

Ein tragischer Badeunfallereignete sich Ende August in der Bretterbadi. Abgesehen davon war es nach den Querelen zwischen Badistammgästen und dem Bademeister im vergangenen Jahr diesen Sommer ruhig in der Badi am See in der Nähe des Bahnhofs Wädenswil.

Gar des Lobes voll war Leserbriefschreiberin Chantal Breitenmoser aus Wädenswil. «Die beliebte Bretterbadi trägt dieses Jahr stolz und tatsächlich ihren Ruf», schreibt sie und ergänzt: «Man wird freundlich empfangen und verabschiedet, alles ist sauber und funktionstüchtig. Die Behörden und die netten Bademeister betreuen unsere Bretterbadi gut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.