Zum Hauptinhalt springen

Kredit über 8,5 Millionen für Schulhauserweiterung bewilligt

Zwei wegweisende Projekte hiess das Parlament an seiner Sitzung vom Montag gut. Es bewilligte den Kredit für die Erweiterung der Schulanlage Glärnisch und setzte den revidierten kommunalen Richtplan fest.

Die beiden Pavillons bei der Schulanlage Glärnisch sollen einem Erweiterungsbau weichen. Den dafür nötigen Kredit bewilligte gestern das Parlament. Das letzte Wort hat das Volk.
Die beiden Pavillons bei der Schulanlage Glärnisch sollen einem Erweiterungsbau weichen. Den dafür nötigen Kredit bewilligte gestern das Parlament. Das letzte Wort hat das Volk.
Archiv Sabine Rock

Eine zukunftsweisende Entscheidung traf am Montagabend der Gemeinderat. Einstimmig setzte das Parlament den revidierten kommunalen Richtplan fest. «Die Stadt entwickelt sich dynamisch», sagte der Präsident der Raumplanungskommission, Hansjörg Schmid (SP). Es verstehe sich daher von selbst, dass der Richtplan aus dem Jahr 1982 nicht mehr aktuell sei. Damit die Vorgaben des Kantons Zürich eingehalten werden können, sei die Revision nötig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.