Zum Hauptinhalt springen

Kopf und Herz der alten Fähre kommen ins Verkehrshaus Luzern

Das 39-jährige Fährschiff «Meilen» wird abgewrackt, aber nicht komplett. Die prominentesten Teile erhalten den würdigsten Platz, den es für ausgediente Fahrzeuge in der Schweiz gibt: Sie werden im Verkehrshaus in Luzern ausgestellt.

Teile der alten «Meilen»-Fähre erhalten den würdigsten Platz, den es für ausgediente Fahrzeuge in der Schweiz gibt.
Teile der alten «Meilen»-Fähre erhalten den würdigsten Platz, den es für ausgediente Fahrzeuge in der Schweiz gibt.
Michael Trost
Sie kommen ins Verkehrshaus Luzern.
Sie kommen ins Verkehrshaus Luzern.
Michael Trost
In ihren rund 150 000 Betriebsstunden legte die 1979 in Dienst gestellte «Meilen» rund 1,75 Millionen Kilometer zurück.
In ihren rund 150 000 Betriebsstunden legte die 1979 in Dienst gestellte «Meilen» rund 1,75 Millionen Kilometer zurück.
Christian Dietz-Saluz
1 / 11

Plötzlich ging alles schnell. Das Verkehrshaus Luzern meldete Interesse an für das komplette Führerhaus und eines der zwei Herzen der Fähre, einen Voith-Schneider-Propellerantriebe. Dazu kommen eines der beiden Meilemer Wappen und der Namenschriftzug.

Am Mittwochabend hievte ein Kran den rund 2,5 Tonnen schweren Kopf von der alten Fähre «Meilen» auf einen Tieflader. Noch in derselben Nacht erreichte er seine Endstation im Verkehrshaus, wo die Teile in die Daueraustellung zur Schifffahrt integriert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.