Zum Hauptinhalt springen

Kirchenangestellte soll Spendengelder in die eigene Tasche gesteckt haben

Eine Mitarbeiterin der katholischen Kirche Wädenswil wurde fristlos entlassen. Sie soll während längerer Zeit Bargeld veruntreut haben.

Die Katholische Kirche St. Marien an der Etzelstrasse in Wädenswil.
Die Katholische Kirche St. Marien an der Etzelstrasse in Wädenswil.
Michael Trost

Die katholische Kirche Wädenswil hat ein Stelleninserat ausgeschrieben. Für die Verwaltung sucht die Kirche per sofort einen neuen Mitarbeiter oder eine neue Mitarbeiterin. Zur Profilanforderung gehört unter anderem, dass «Loyalität selbstverständlich ist.» Dies kommt nicht von ungefähr. Denn das Inserat hängt wohl mit einer kürzlich erfolgten fristlosen Entlassung zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.