Zum Hauptinhalt springen

Jugendliche erhalten in Langnau unerlaubt Alkohol

Das Blaue Kreuz hat Jugendliche unter 16 Jahren in Geschäfte geschickt, um Alkohol zu kaufen. Einige Betreiber halten sich nicht an die Regeln.

In Langnau wurde Alkohol an Jugendliche verkauft, obwohl dies verboten ist. (Symbolbild)
In Langnau wurde Alkohol an Jugendliche verkauft, obwohl dies verboten ist. (Symbolbild)
Archiv ZSZ

Jugendliche, die in Restaurants und Läden alkoholische Getränke kaufen wollen, müssen das Geschäft in der Regel mit leeren Händen verlassen. Gemäss kantonalem Gesundheitsgesetz ist der Verkauf von Spirituosen und Alkopops für Jugendliche unter 18 Jahren verboten. An unter 16-Jährige darf zudem weder Bier noch vergorene Mischgetränke oder Tabak verkauft werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.