Zum Hauptinhalt springen

Jeden Abend in ein anderes Land

Am Pâqu'son-Festival im Theater Ticino sollen die Besucher über Ostern in die Ferne reisen können, ohne sich fortzubewegen. Dafür sollen Musiker aus verschiedenen Teilen Europas sorgen.

Das Quintett Boulouris tritt mit neuer Musik zum dritten Mal am Pâqu’son Festival auf.
Das Quintett Boulouris tritt mit neuer Musik zum dritten Mal am Pâqu’son Festival auf.
pd

An Feiertagen herrschte bis 2005 ein kantonales Verbot für Musik und Tanz. Als dieses damals zumindest für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen aufgehoben wurde, gründete Ulrich Schuwey das Pâqu'son Festival. «Man soll an Ostern nicht mehr weg gehen müssen, sondern die Musik der fernen Länder sollen hier an den Zürichsee kommen», sagt Schuwey, Leiter des Pâqu'son-Festivals.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.