Adliswil

Im Eiltempo zum neuen Schulhaus

Mit einem Fest wurde am Dienstag das neue Schulhaus Wilacker eingeweiht. Da sich die Stadt Adliswil für einen Bau aus Standardelementen entschieden hatte, konnte das Gebäude in weniger als einem Jahr fertiggestellt werden.

Die Rückseite des neuen Schulhauses, um das ein Kiesweg führt.

Die Rückseite des neuen Schulhauses, um das ein Kiesweg führt. Bild: André Springer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nur neun Monate nach dem Spatenstich wurde am Dienstag das neue Schulhaus Wilacker eingeweiht. Es war ein festlicher Anlass, für den die Front des neuen Gebäudes mit Lampions und Fähnchen­girlanden geschmückt wurde. «Die Schüler freuen sich vor allem wahnsinnig über den neuen Pausenplatz», sagte Schulleiter Jo­shua Renshaw der versammelten Elternschaft in seiner Ansprache. Während der Bauzeit hätten die Kinder ihre Pausen auf sehr engem Raum verbringen müssen.

Es war insgesamt eng geworden in den alten Schulpavillons aus den 1970er-Jahren. Gerade einmal vier Schulklassen fanden darin Platz. Der neue, dreistöckige Bau mit lichtdurchfluteten Klassenzimmern ist indes gross genug für die derzeit fünf Primarschulklassen und einen Kindergarten. «Im letzten Schuljahr hatten wir etwa 60 Schüler, nun sind es um die 120, und wir sind noch nicht am Anschlag», verdeutlicht Schulleiter Renshaw den Raumgewinn. Schlussendlich sei das Ziel, im Wilacker sechs Klassen und zwei Kindergärten, eine Bibliothek und Tagesstrukturen unterzubringen. Einzig für den Sportunterricht werde man weiterhin auf das Schulhaus Sonnenberg ausweichen müssen.

Erweiterung jederzeit möglich

«Adliswil wächst und wächst. Seit 2010 hat die Bevölkerung um20 Prozent zugenommen», sagte auch Schulpräsident Markus Bürgi (FDP) bei der Einweihungsfeier. Mit dem neuen Schulhaus habe man nun dem Wachstum im Quartier Sonnenberg/Wilacker Rechnung getragen. Ein Blick auf den alten Schulpavillon beweise, dass es dafür höchste Zeit gewesen sei.

In bloss einer Woche studierten die Schüler der Schule Wilacker ihre Lieder für die Eröffnungsfeier ein.

Auch für eine künftig noch grössere Schülerschaft sei man gerüstet, denn dank der modularen Bauweise des Neubaus sei eine Erweiterung jederzeit möglich. Zudem werde für das Schuljahr 2020/21 ein weiteres Gebäude auf dem L-förmigen, mit Holzschnitten gefüllten Areal an der Wilackerstrasse zu stehen kommen. «Sobald das Schulhaus Dietlimoos fertig gebaut ist, kommt deren Pavillon zum Wil­acker. Das gibt Platz für zwei weitere Klassen und Tagesstrukturen», erklärt Bürgi. Die Tage des alten Schulpavillons auf dem Wil­acker-Areal seien dann spätestens gezählt. Derzeit werde dieser noch für Tagesstrukturen gebraucht.

Auch die Adliswiler Finanzvorsteherin Karin Fein (Freie Wähler) zeigte sich zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Projekts Schule Wilacker. «Für mich sind diesbezüglich zwei Punkte wichtig: Effizienz bei der Umsetzung und Effektivität der eingesetzten Steuergelder.» Beides erfülle das neue Schulhaus. Gerade einmal 6 Millionen Franken habe der Neubau gekostet. Im Mai letzten Jahres hatte der Souverän 8,5 Millionen Franken bewilligt. «Die restlichen 2,5 Millionen Franken werden für die Verlegung des Dietlimoos-Pavillons zum Wil­acker gebraucht», erklärte Fein.

Mit der Fertigstellung des Wil­acker-Neubaus ist Adliswil kurzzeitig um eine Schulhausbaustelle ärmer. Dies dürfte nicht lange der Fall sein: Im September stimmt das Adliswiler Stimmvolk über Umbau und Erweiterung des Schulhauses Sonnenberg ab. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 29.08.2018, 10:22 Uhr

Artikel zum Thema

Das Schulareal Wilacker wird nun zur Baustelle

Adliswil Im Adliswiler Quartier Wilacker entsteht bis im nächsten Sommer eine neue Schule mit Platz für sechs Primarschulklassen. Sie wird in modularer Bauweise realisiert. Am Donnerstag griffen Vertreter der Politik und der Stadt zum Spaten. Mehr...

Parlament befindet über 8,5 Millionen für Schulhausausbau

Adliswil Einmal mehr befindet das Adliswiler Parlament über einen Schulhauskredit: über 8,5 Millionen Franken für den Ausbau des Schulhauses Wilacker. Das ist nur eine Tranche in einem sehr verzahnten Ganzen. Mehr...

Adliswils Parlament segnet ein weiteres Schulhausprojekt ab

Adliswil Der Grosse Gemeinderat hat am Mittwochabend einen Kredit von 8,5 Millionen Franken für den Ausbau der Primar­schule Wilacker gutgeheissen. Ob das Vorhaben definitiv umgesetzt wird, entscheidet das Stimmvolk im nächsten Juni. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!