Zum Hauptinhalt springen

«Ich finde Narben noch cool»

Die Oberriedner Stuntfrau Simone Bargetze springt in die Windschutzscheibe von fahrenden Autos, reitet auf Kühen und bricht sich regelmässig Knochen. Gnadenlos ehrlich mit sich selbst zeigt sie auch als Video­bloggerin, dass ihre Schmerzgrenze höher liegt als bei anderen.

Simone Bargetze führt als Stuntfrau und Videobloggerin ein Leben auf der Überholspur.
Simone Bargetze führt als Stuntfrau und Videobloggerin ein Leben auf der Überholspur.
Manuela Matt

Sie haben an den unterschied­lichs­ten Orten auf der Welt ge­lebt, hatten Kontakt mit gefährlichen Menschen und machen verrückte Stunts. Gibt es etwas, wovor Sie Angst haben?Simone Bargetze:Richtig Angst habe ich erst, seit ich Mutter bin – Angst um meinen Sohn. Kürzlich sass ich im Auto und dachte, mein Gott, die Leute fahren so gefährlich. Um mich selbst mache ich mir selten Sorgen. Das ein­zige Mal, dass ich mich fürchtete, war am Filmset von «Transformers». Da bangte ich täglich um mein Leben­.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.