Zum Hauptinhalt springen

Historischer Bahnhof wird zum Tattoo-Studio

Ein Tattoostudio zieht in den leerstehenden Bahnhof Richterswil. Bei der Gemeinde hätte man sich ein anderes Geschäft gewünscht.

Im Sommer zieht im Richterwiler Bahnhofsgebäude (links) ein Tattoostudio samt Coiffeur ein.
Im Sommer zieht im Richterwiler Bahnhofsgebäude (links) ein Tattoostudio samt Coiffeur ein.
Moritz Hager

Wer nach einem langen Arbeitstag nachhause pendelt, der kauft sich am Bahnhof vielleicht noch schnell einen Salat für das Abendessen und die Milch für den Kaffee am Morgen. In Richterswil können sich Pendler auf dem Heimweg bald eine Tätowierung stechen lassen. Der seit Ende letzten Jahres leerstehende Billettschalter wird demnächst von einem Tattoostudio bezogen. Dies bestätigt die Eigentümerin SBB auf Nachfrage. Es handelt sich dabei um Kara Tattoo, eine Firma die bereits in Bischofszell und Feldmeilen je eine Filiale hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.