Zum Hauptinhalt springen

Hirzler Viehschau ist ein Dorffest

Rund 300 Kühe von 15 Bauern aus der Region wurden an der Viehschau ausgestellt. Darunter war auch Rita, die mit ihren 14 Jahren einen speziellen Platz einnahm.

Am Freitag fand im Hirzel die zweite Viehschau im Bezirk statt.
Am Freitag fand im Hirzel die zweite Viehschau im Bezirk statt.
Patrick Gutenberg
Bewundert wurden neben den neu gekürten Missen auch gegen 300 andere Kühe und Rinder.
Bewundert wurden neben den neu gekürten Missen auch gegen 300 andere Kühe und Rinder.
Patrick Gutenberg
Impressionen der Viehschau auf dem Hirzel.
Impressionen der Viehschau auf dem Hirzel.
Patrick Gutenberg
1 / 12

Ein schöner Blumenkranz schmückt ihren Kopf. Stolz steht sie in der obersten Reihe. Sie, das ist Rita. 14-jährig ist sie an der Hirzler Viehschau dabei. Dies, obwohl sie nicht am Wettbewerb teilnimmt. «Sie wird nicht mehr bewertet, sondern steht zu ihrer Ehre hier», erklärt Barbara Höhn, die stolze Besitzerin der Kuh. Rita ist von der Rasse Redholstein und hat schon zehn Mal gekalbert. Das ist schon eher aussergewöhnlich. Ganz speziell an Rita ist aber, dass sie schon 100405 Kilo Milch gegeben hat. Im Vergleich: die anderen Kühe, die neben ihr stehen und auch schon zehn Mal gekalbert haben, haben erst um die 50000 Kilo Milch gegeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.