Zum Hauptinhalt springen

Hirzel verliert Denkmalschutz-Zwist vor Bundesgericht

Die Gemeinde Hirzel hat ein Wohnhaus aus dem kommunalen Inventar entlassen. Das Bundesgericht gibt jetzt dem Heimatschutz recht, der gegen die Entlassung vorgegangen ist.

Nun ist es endgültig: Das Wohnhaus Neuhus im Hirzel darf nicht aus dem Denkmalschutz entlassen werden.
Nun ist es endgültig: Das Wohnhaus Neuhus im Hirzel darf nicht aus dem Denkmalschutz entlassen werden.
Archiv Manuela Matt

Ein Ei hätten die Hirzler Horgen gelegt. So äusserte sich Martin Kilias, Präsident des Zürcher Heimatschutzes zu der Entlassung des Wohnhauses Neuhus vor zwei Jahren, also noch vor der Eingemeindung. Er sollte recht behalten. Denn der Heimatschutz wollte die Entlassung nicht hinnehmen und bekam jetzt vom Bundesgericht recht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.