Zum Hauptinhalt springen

Herzbaracke-Direktor fühlt sich von Unbekanntem bedroht

Die Angst geht um bei der Herzbaracke. Direktor Federico Pfaffen sagt, jemand habe versucht, die Verankerungen des schwimmenden Theaters zu lösen. Die Kantonspolizei ermittelt.

Bei der Herzbaracke kam es zu einem Zwischenfall, sagt Direktor Federico Emanuel Pfaffen (vorne). Fast wurde sie weggeschwemmt.
Bei der Herzbaracke kam es zu einem Zwischenfall, sagt Direktor Federico Emanuel Pfaffen (vorne). Fast wurde sie weggeschwemmt.
Archiv Reto Schneider

Seine Beunruhigung ist hörbar. Aufgeregt erzählt Federico Emanuel Pfaffen was er am Donnerstagmorgen zu sehen bekam. Am momentanen Standort in Thalwil habe sich die Herzbaracke schon fast vom Ufer gelöst und war dabei weggeschwemmt zu werden. Offenbar hat ein Unbekannter in der Nacht einen sogenannten Schäkel, einen verschliessbaren Bügel, herausgenommen und so das Seil gelöst, berichtet Pfaffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.