Zum Hauptinhalt springen

Hallenbad bleibt länger geschlossen

Das Hallenbad Adliswil bleibt für nächsten Monate geschlossen. Die Stadt hat beschlossen, geplante Sanierungsarbeiten vorzuziehen.

Das Adliswiler Hallenbad im Tal wird schon jetzt und nicht erst im Mai saniert.
Das Adliswiler Hallenbad im Tal wird schon jetzt und nicht erst im Mai saniert.
Archiv ZSZ

Seit vergangener Woche ist das Adliswiler Hallenbad aufgrund des Coronavirus bis mindestens am 19. April geschlossen. Eigentlich hätte das Hallenbad dann wieder aufgehen und am 11. Mai wegen Umbauarbeiten wieder geschlossen werden sollen.

Die Stadt Adliswil hat am Dienstag mitgeteilt, dass sie die Sanierungsarbeiten vorziehen und dass auf eine Wiedereröffnung zwischen dem 20. April und dem 10. Mai verzichtet wird. Dies auch vor dem Hintergrund, dass man zum heutigen Zeitpunkt nicht wisse, ob die Vorgaben des Bundes allenfalls verlängert werden müssen. «Das Umbauprojekt sieht vor, bis Frühsommer 2021 die Haustechnik und die Badwassertechnik auf den neusten Stand zu bringen», schreibt die Stadt.

Zudem werden ein neuer Kinderplanschbereich, ein Mehrzweckraum und eine neue Eingangshalle mit Bistro entstehen. Das Freibad sei von den Massnahmen nur am Rande betroffen. «Laufende Abonnemente werden um die Zeit zwischen der Schliessung des Hallenbades vom 17. März und der Eröffnung des Freibads verlängert», schreibt die Stadt weiter. (hid)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch