Zum Hauptinhalt springen

Grün ist nicht immer grün

Unternehmen stehen immer mehr unter Beobachtung: Wie nachhaltig arbeiten sie? Wirtschaftsvertreter sind überzeugt, dass die Zeit des «grünen Mäntelchens» vorbei ist. Umweltschützer widersprechen.

Mit einem Plastikmonster demonstrierte die Umweltschutzorganisation Greenpeace diesen Frühling in Lausanne gegen Einwegverpackungen.
Mit einem Plastikmonster demonstrierte die Umweltschutzorganisation Greenpeace diesen Frühling in Lausanne gegen Einwegverpackungen.
Keystone

Die Wirtschaft steht beim Klimaschutz in der Pflicht: Nach dem Verkehr sind die Unternehmen die zweitgrössten CO2-Verursacher in der Schweiz. An dritter Stelle folgen die privaten Haushalte. Seit 1990 haben die Swissmem-Mitgliedsfirmen – also die industriell tätigen und damit potenziell schadstoffintensiven Betriebe – ihren CO2-Ausstoss nach eigenen Angaben um fast 60 Prozent reduziert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.