Zum Hauptinhalt springen

Grob-Fabrik verwandelt sich in Gewerbezentrum Seehallen

Aus dem Grob-Fabrikgebäude beim Bahnhof soll ein attraktives Gewerbe-, Dienstleistungs- und Ladenzentrum mit gegen 1000 Arbeitsplätzen werden. Die Mobimo AG startet jetzt mit der Vermietung auf Anfang 2018 und will bis dahin das Gebäude im Innern ausbauen.

Noch sind die Hallen im ehemaligen Fabrikgebäude verwaist. Bis in zwei Jahren soll hier ein Gewerbe- und Dienstleistungszentrum entstehen.
Noch sind die Hallen im ehemaligen Fabrikgebäude verwaist. Bis in zwei Jahren soll hier ein Gewerbe- und Dienstleistungszentrum entstehen.
Michael Trost

Der Gang durch die riesigen, verwaisten Fabrikhallen auf dem Grob-Areal ist ein Gang durch ein Stück Horgner Industriegeschichte. An den Decken der um die fünf Meter hohen Fabrikationsräume hängen zwar noch immer massive Laufkrane aus Stahl und grosse Fabrikuhren.

Doch die Zeiten als die Firma Grob hier Webgeschirre für die Textilbranche produzierte, sind längst vorbei. Seit Jahren steht die Industriebrache zwischen Seestrasse und Bahnlinie leer. Zuletzt war hier ein Oldtimerzen­trum vorgesehen. Doch die Pläne haben sich wieder zerschlagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.