Zum Hauptinhalt springen

Gewerbegebiet mit Konfliktpotenzial

Der Stadtrat will das Gewerbegebiet im Sood teilweise an die Autobahn A3 nahe der Kilchberger Grenze umsiedeln. Dies zum Ärger von Kilchberg.

Das Gebiet Lätten soll zum Gewerbegebiet werden. Das stört Anwohner auf dem Gemeindegebiet von Kilchberg (linker Bildrand)
Das Gebiet Lätten soll zum Gewerbegebiet werden. Das stört Anwohner auf dem Gemeindegebiet von Kilchberg (linker Bildrand)
Manuela Matt

Rund um den Bahnhof Sood-Oberleimbach soll ein Sub-Zentrum entstehen – das ist der langfristige Plan des Adliswiler Stadtrats. Damit ein solches Vorhaben Realität wird, braucht es eine neue Lösung für diesen Teil des Arbeitsplatzgebietes, der momentan unter anderem zwischen dem Bahnhof Sood-Oberleimbach und dem Zentrum entlang der Sihltalstrasse angesiedelt ist. «Für die Umsiedlung eignet sich das Gebiet Lätten, östlich der Autobahn A3», sagt der zuständige Stadtrat Felix Keller (parteilos). Es ist die letzte grosse und zusammenhängende Fläche in der Reservezone von Adliswil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.