Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat stimmt über Zentrum Süd ab

Das Zentrum südlich des Adliswiler Bahnhofs soll verdichtet werden. Dafür braucht es spezielle bauliche Vorschriften. Am Mittwochabend befindet der Grosse Gemeinderat über das Projekt.

Zusammen mit den Grundeigentümern will die Adliswiler Exekutive das Gebiet südlich des Zentrums entwickeln.
Zusammen mit den Grundeigentümern will die Adliswiler Exekutive das Gebiet südlich des Zentrums entwickeln.

Es ist die erste Sitzung des Grossen Gemeinderates von Adliswil im neuen Jahr. Von einem gemütlichen Start kann jedoch keine Rede sein. Denn gleich mehrere grosse Geschäfte sind traktandiert.

Zum einen muss das Parlament über die Zukunft des Zentrum Süd, südlich des Bahnhofs zwischen Bahnlinie und der Albisstrasse bis zur Brücke über die Sihltalstrasse entscheiden. Die engmaschigen Verhältnisse im Gebiet sollen aufgebrochen und die Grundflächen enger verbunden werden können. Die Stadt besitzt auf dem Areal jedoch kein Land. Der Stadtrat hat sich im vergangenen Jahr mit einigen Grundeigentümern zusammengesetzt und einen Plan entwickelt, wie im entsprechenden Gebiet künftig dichter gebaut werden kann. Gebäude mit einer Höhe von bis zu 18 Metern wären erlaubt. Mit einem zusätzlichen Gestaltungsplan wäre gar eine Gebäudehöhe von bis zu 40 Metern möglich. Auch Grünflächen sind vorgesehen. Um dies zu realisieren sind jedoch Sonderbauvorschriften nötig. Über diese stimmt der Grosse Gemeinderat am Mittwochabend ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.