Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat geht Klimanotstand zu weit

Die Ausrufung eines Klimanotstands wurde im Parlament konträr diskutiert.

Die Forderung, in Wädenswil den Klimanotstand auszurufen wurde an der Gemeinderatssitzung nur knapp abgelehnt.
Die Forderung, in Wädenswil den Klimanotstand auszurufen wurde an der Gemeinderatssitzung nur knapp abgelehnt.
Archiv ZSZ

Die Umwelt beschäftigt auch auf lokaler Ebene. Das wurde an der Gemeinderatssitzung von Montagabend deutlich, in der gleich mehrer ökologische Themen behandelt wurden.

«Wenn nicht in den kleinen Gemeinden begonnen wird, wie soll dann der Kanton oder die Schweiz die Vorgaben des Pariser Klimaabkommens erreichen», fragte Christian Gross (SP) in die Runde. Er fordert in seinem Postulat, dass Wädenswil analog zu Städten wie Basel, London und Vancouver den «Klimanotstand» ausruft und damit symbolisch aufzeigen, dass sich Wädenswil den Herausforderungen der Klimakrise bewusst ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.