Zum Hauptinhalt springen

Gegenseitige Vorwürfe der Falschinformation

Kurz vor der Gemeindeversammlung zum Gestaltungsplan Bahnhofstrasse liegen die Nerven in Kilchberg blank. Der Gemeinderat und die Gegner der Vorlage werfen sich gegenseitig eine verzerrende Informationspolitik vor.

So könnte das Zentrum beim Bahnhof aussehen, wenn der Gestaltungsplan Bahnhofstrasse angenommen wird. Die IG Bahnhofstrasse bezweifelt das allerdings.
So könnte das Zentrum beim Bahnhof aussehen, wenn der Gestaltungsplan Bahnhofstrasse angenommen wird. Die IG Bahnhofstrasse bezweifelt das allerdings.
Visualisierung: PD

Selten hat ein Sachgeschäft in Kilchberg so viele Emotionen geweckt wie die Planung des Zentrums beim Bahnhof. Der private Gestaltungsplan von Coop, über den die Gemeindeversammlung am Dienstag abstimmt, polarisiert. Der Gestaltungsplan sieht vor, dass Coop an Stelle des heutigen Gebäudes – Bahnhofstrasse 12 – einen 800 bis 1000 Quadratmeter grossen Laden und 14 Kleinwohnungen samt Tiefgarge erstellt. Im gleichen Zug würde die Gemeinde die Bahnhofstrasse sanieren und die Umgebung in eine Begegnungszone umgestalten. Gemeinderat und Coop haben den Gestaltungsplan gemeinsam ausgearbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.