Zum Hauptinhalt springen

Für Belegärzte am See-Spital zählt jede Operation

Fachärzte müssen eine Mindestanzahl an Eingriffen durchführen, um in bestimmten Bereichen tätig sein zu können. Noch ist nicht klar, ob alle Ärzte des See-Spitals die Auflagen erfüllen.

Auch Belegärzte am Seespital sind wohl von den neuen Fallzahlen für Operateure betroffen.
Auch Belegärzte am Seespital sind wohl von den neuen Fallzahlen für Operateure betroffen.
Keystone

Ein Arzt, der künftig bestimmte stationäre Behandlungen im Kanton Zürich durchführen will, muss bis zum 1. Januar 2019 eine gewisse Anzahl entsprechender Fälle übernommen haben. Nur wer in diesem Jahr das Soll an Operationen erreicht hat, darf ab nächstem Jahr im betreffenden medizinischen Gebiet praktizieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.