Zum Hauptinhalt springen

Frutarom erwägt Stilllegung der Produktion in Wädenswil

Der Pflanzenextrakte-Hersteller sieht für die Produktion am Standort Wädenswil keine Zukunft. 59 von 75 Mitarbeitenden droht die Kündigung.

Dem Standort von Frutarom an der Rütiwiesstrasse in Wädenswil droht die Schliessung.
Dem Standort von Frutarom an der Rütiwiesstrasse in Wädenswil droht die Schliessung.
Moritz Hager

Frutarom erwägt «nach eingehenden Analysen», ihren Betrieb in Wädenswil, in dem Pflanzenextrakte für die Lebensmittel-, Nahrungsergänzungsmittel- und die Pharmaindustrie hergestellt werden, zu schliessen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilt, seien aufgrund der «tiefgreifenden Veränderungen der Marktbedingungen und der nachteiligen Kostenstruktur» am Standort Wädenswil hergestellte Produkte international nicht mehr konkurrenzfähig.

Die Kostenbasis dieser Produkte an den anderen europäischen Standorten, die während den letzten drei Jahren von Frutarom übernommen wurden, sei demnach günstiger. Die Unternehmensleitung habe die Mitarbeitenden über die Überlegungen informiert und gleichzeitig das Konsultationsverfahren eröffnet. Von einer Kündigung wären 59 der gegenwärtig 75 Mitarbeitenden des Standortes betroffen.

Den betrieblichen Anforderungen entsprechend, würde die mögliche Auflösung der Arbeitsverhältnisse in zwei Etappen erfolgen. Der Standort würde voraussichtlich Ende Juni 2018 stillgelegt. Rund 16 Mitarbeitende mit Konzern- oder anderen Aufgaben könnten an einem anderen Standort weiterbeschäftigt werden.

Sollte es zu einer Betriebsschliessung kommen, will Frutarom einen Sozialplan ausarbeiten.

Schliessung aus betriebswirtschaftlichen Gründen

Die Erwägung einer Schliessung erfolgt gemäss Medienmitteilung aus betriebswirtschaftlichen Gründen. Die im Vergleich zu Standorten mit ähnlichem Produktportfolio von Frutarom in Slowenien, Spanien und Deutschland nachteilige Kostenstruktur, bei gleichzeitig steigender Kostenbasis in der Schweiz und verändernden globalen Marktbedingungen, haben Frutarom dazu bewogen, eine Betriebsschliessung zu erwägen.

Frutarom wird nach eingehender Prüfung der Ergebnisse des Konsultationsverfahrens über definitive Massnahmen entscheiden und voraussichtlich Ende November informieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch