Zum Hauptinhalt springen

Forstarbeiter bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Arbeitsunfall im Horgenberg: Ein 37-jähriger Forstarbeiter musste am Dienstagmorgen schwer verletzt mit der Rega ins Spital gebracht werden.

Im Horgenberg ist es bei Forstarbeiten zu einem schweren Unfall gekommen.
Im Horgenberg ist es bei Forstarbeiten zu einem schweren Unfall gekommen.
Symbolbild, Keystone

Forstarbeiter waren am Dienstagmorgen um 10.30 Uhr in einem Waldstück im Horgenberg damit beschäftigt, einen Baum zu fällen. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, löste sich dabei aus bislang unbekannten Gründen die Umlenkrolle eines Sicherungsseiles und traf einen der Forstarbeiter am Kopf. Der 37-jährige Mann zog sich schwere Verletzungen zu und musste nach der Erstversorgung durch ein Rettungsteam sowie einen Notarzt mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Die Unfallursache wird laut Angaben der Polizei durch die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis untersucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch