Zum Hauptinhalt springen

Hund Fluffy hilft Ratspräsidentin, Gemeinderatsherde zu bändigen

Beatrice Gmür (SP) hat, so scheints, am Montag nicht nur das Präsidium des Gemeinderats übernommen. An der Ratsfeier fasste sie von ihren Ratskollegen augenzwinkernd weitere Jobs: Die Fusionsgemeinden zusammenzustricken beispielsweise, oder eine Kolumne für die FDP zu schreiben.

Dieser Hund soll Beatrice Gmür helfen, die Ratskollegen zu bändigen.
Dieser Hund soll Beatrice Gmür helfen, die Ratskollegen zu bändigen.
Patrick Gutenberg

Wenn Beatrice Gmür (SP) den Gemeinderat künftig mit «liebe Schafsgemeinschaft» begrüsst, so trägt ihr Parteikollege Hansjörg Schmid daran die Schuld.Er wisse es aus eigener Erfahrung als Ratspräsident, sagte Schmid: Gemeinderäte ähnelten in mancher Hinsicht Schafen – den Lieblingstieren der frisch gewählten Ratspräsidentin. Die so bezeichneten Gemeinderäte sowie der Stadtrat hatten sich im Hof des Thai-Restaurants Coriander Leaf an der Schönenbergstrasse eingefunden. Beatrice Gmür hatte das Lokal ausgesucht, um hier ihre Wahl zu feiern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.